18. November 2022 - 21:00
Heidelberg (D)

Zusammen mit Johannes Schaedlich (Kontrabass) und Jens Biehl (Schlagzeug) präsentiert Stefan Varga (Gitarre) seine eigenen Kompositionen, die durch ihre Transparenz und Improvisationsfreude formal zwar dem Jazz zugeordnet werden können. Stilistisch sind sie jedoch so vielseitig, dass dieses Etikett auf der Schublade nicht so recht passt. Denn die Kompositionen sind anregend und kurzweilig. Das Zusammenspiel von Gitarre, Bass und Schlagzeug schafft eine intensive und lebendige Atmosphäre, die den Zuhörer sofort in ihren Bann zieht. 

Die aktuelle Produktion „Orpheus“ wurde von Paul Klees Zeichnung „Ein Garten für Orpheus“ inspiriert, auf dem dieser den Sänger ehrt, der die wilden Tiere bändigt. Nicht zuletzt durch die kreative Zusammenarbeit mit dem Trompeter Heiko Hubmann und dem Toningenieur Heinz Hess entstand eine zeitlose Aufnahme im hinreißendem Zusammenspiel der fünf Musiker mit intimen wie virtuosen Soli und kraftvollen Songs. Die Weltpresse sparte nicht mit Lob für Aufnahme und Liveperformance von „Orpheus“.

Link zum Veranstalter