31. Oktober 2020 - 19:00
Niedernhausen (DE)

 

Zusammen mit Wolfgang Ritter (kb) und Jens Biehl (dr) präsentiert Stefan Varga (g, comp.) seine eigenen Kompositionen, die durch ihre Transparenz und Improvisationsfreude formal zwar dem Jazz zugeordnet werden können. Stilistisch sind sie jedoch so vielseitig, dass dieses Etikett auf der Schublade nicht so recht passt. Denn die Kompositionen sind anregend und kurzweilig. Das Zusammenspiel von Gitarre, Bass und Schlagzeug schafft eine intensive und lebendige Atmosphäre, die den Zuhörer sofort in ihren Bann zieht. 

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr mit dem Empfang bei Sekt und Selters in der Kirche St. Michael, das Konzert startet dann um 19 Uhr.
Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden zugunsten des Unterhalts der Pfarrkirche und für die Künstler gebeten.